Die Einmalanlage

Bei einer Einmalanlage, die du zu einem geschickten Zeitpunkt tätigst, kannst du erheblich von Kurssteigerungen profitieren. Das wäre zum Beispiel der Fall, wenn du zu einem Zeitpunkt investierst, an dem die Kurse gerade heftig eingebrochen sind. Du erhältst dann viele Anteile für dein Geld und profitierst, wenn nach deiner Investition die Anteile wieder im Wert steigen.


Das Gegenteil ist natürlich auch möglich: Du investierst zu einem Zeitpunkt, an dem die Kurse gut stehen und danach fallen sie schlagartig ab (wie z. B. durch die Coronakrise). Dies musst du aushalten können, denn es ist immer ungewiss, wie sich die Kurse entwickeln.

Der Sparplan

Beim Sparplan ist der große Vorteil, dass du auf keine großen Geldgeschenke warten musst, um überhaupt mit dem Investieren anzufangen. Dadurch, dass Sparpläne bereits ab 25 Euro möglich sind, kannst du sogar schon während der Ausbildung, des Studiums oder mit geringem Einkommen mit dem Fondssparen beginnen. Der Sparplan hat noch weitere Vorteile neben der geringen Investitionssumme.

Vorteile des Sparplans

1. Du bleibst länger „flüssig“

Wie du weißt, solltest du kein Geld investieren, das du schon nach kurzer Zeit wieder benötigst. Dafür sind unsere langfristigen Anlagestrategien nicht ausgelegt. Mit einem Sparplan kannst du deine Liquidität besser steuern, weil du nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt dein gesamtes Kapital investierst. Du baust dein Kapital langsam – Monat für Monat – auf und hast damit einen größeren Puffer an frei verfügbarem Geld auf deinem Giro- oder Tagesgeldkonto, falls du doch einmal kurzfristig mehr brauchst, z. B. wenn eine größere Reparatur ansteht.

2. Du tust kontinuierlich etwas für deine Altersvorsorge

Das Thema Altersvorsorge gehst du am besten in regelmäßigen Etappen an. Wir empfehlen dir, mindestens 10 Prozent deines Einkommens jeden Monat dafür zu investieren – zusätzlich zur gesetzlichen Rente. Wenn dein Gehalt steigt, solltest du den Betrag ebenso erhöhen, damit du deinen aktuellen Lebensstandard auch im Alter noch halten kannst. Wenn dann die Medien mal wieder schreckliche Szenarien zum Thema Rente aufzeigen, kannst du dich entspannt zurücklehnen, weil du weißt, dass du regelmäßig etwas dafür tust.

3. Du profitierst vom Cost-Average-Effekt

Sofern du dich für die Variante Sparplan entscheidest, kann dir der perfekte Einstiegszeitpunkt zum Investieren egal sein. Du richtest einmal ein, wieviel Geld du monatlich investieren möchtest und der Rest läuft von alleine. Immer am 1. oder 15. des Monats (du kannst zwischen beidem wählen) wird die Sparrate von deinem Girokonto abgebucht. Dadurch kaufst du mal mehr Anteile, wenn die Kurse niedrig stehen und erhältst weniger Anteile, wenn die Kurse gerade hoch sind. Auf lange Sicht gleicht sich damit aus, zu welchem Preis du die Anteile erwirbst; das nennt man den Cost-Average-Effekt.

4. Du gewinnst an Disziplin

Mit einem Sparplan wird Geldanlage zur Gewohnheit. Wenn du dich einem festen Sparplan verpflichtest, musst du nicht immer wieder neu überlegen, wie viel Geld du gerne investieren würdest oder ob du mit dem Geld lieber etwas anderes machen möchtest. Dadurch, dass das Geld regelmäßig von deinem Girokonto abgebucht wird, bist du auch in gewisser Weise davor geschützt, das Geld für Nichtigkeiten auszugeben.

5. Du bleibst maximal flexibel

Das ist das Schöne am Sparplan: Du kannst ihn jederzeit pausieren, deine Sparrate bei schlechten Zeiten herabsetzen oder auch nach Gehaltssteigerungen erhöhen. Du legst dich auf eine Gewohnheit fest – aber den Betrag und die Laufzeit bestimmst du selbst.


Für was entscheidest du dich?

Frage dich einmal ehrlich: Könntest du es emotional verkraften, wenn du z. B. 3.000 € investierst, plötzlich die Kurse von einen auf den anderen Tag fallen und dein Depot nur noch 2.570 € anzeigt? Oder würdest du deine Investition dann bereuen und im schlimmsten Fall – dem Thema Geldanlage den Garaus machen? Dann solltest du die Einmalanlage noch einmal überdenken.


Mit einem Sparplan kommst du sicherlich schneller ins Tun. Du grübelst nicht über den perfekten Einstiegszeitpunkt, sondern sagst dir: Der perfekte Zeitpunkt ist jeden Monat! Auch würdest du die Auswirkungen einer Krise nicht sofort so extrem spüren, weil du dein Kapital langsamer aufbaust.


Am Ende liegt die Entscheidung bei dir: Wieviel Geld hast du jetzt sofort zur freien Verfügung? Und wie stark sind deine Nerven?

Dein großer Vorteil bei VisualVest

Du kannst auch eine Einmalanlage mit einem Sparplan kombinieren. Ca. 80 Prozent unserer Kunden nutzen einen Sparplan. Nicht wenige davon nutzen günstige Zeiten am Finanzmarkt (z. B. in der Krise), um ihre Depots mit einer Einmalzahlung zusätzlich aufzustocken und vom nächsten Aufschwung noch mal mehr zu profitieren.


Entscheide dich und schieb deine Finanzen nicht länger auf!

Einen kostenlosen Anlagevorschlag, der perfekt auf deine persönliche Situation und dein Sicherheitsbewusstsein abgestimmt ist, bekommst du hier:

Anlagevorschlag erhalten

Die Geldanlage in Fonds ist immer auch mit Risiken verbunden, die zu einem Verlust deines eingesetzten Kapitals führen können. Historische Werte oder Prognosen geben keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung, die zukünftige Wertentwicklung kann von dieser Performance abweichen. Bitte mach dich deshalb mit unseren Risikohinweisen vertraut.